Neisser Heimatbund
Neisse

Neisser Archiv und Heimatmuseum

Eines der schönsten und ältesten erhalten gebliebenen Fachwerkhäuser in Hildesheim ist das sogenannte Waffenschmiedehaus, Gelber Stern 21.                                                   

Dieses Gebäude von 1548 beherbergt heute das Neisser Heimatmuseum und Archiv mit vielen Erinnerungen und  Exponaten aus der Neisser Heimat. Das Sammelgebiet umfasst das ehemalige Fürstentum Neisse, das frühere Breslauer Bistumsland,  einschließlich des südlichen, früher österreichischen Teils. Im Museum sind für einzelne Themengebiete eigene Zimmer eingerichtet: Zimmer der Stadt Neisse, Zimmer des Landkreises Neisse, Eichendorffzimmer, Bauernzimmer und Schulzimmer. Im Hof befindet sich eine Gedenkstätte für die Opfer von Krieg, Flucht und Vertreibung.                            

Das Neisser Museum liegt in der Hildesheimer Altstadt, in der Nähe der  St. Godehard-Basilika. 

Öffnungszeiten:

vorübergehend jeden 2.Freitag im Monat 15-17 Uhr ohne Voranmeldung:

14.6.24

12.7.24

9.8.24

13.9.24

11.19.24

15.11.24

13.12.24

Auf Anfrage auch außerhalb der Öffnungszeiten: bitte telefonisch erfragen bei Andreas Quaschigroch (0151/615 16 662)